Geld16

Angriff auf das Vermögen: 500.000 Euro sind bald nur noch 300.000 Euro

Enteignung:

"Höhere Steuern und Abgaben für Reiche stehen nach wie vor auf der Agenda linker Umverteilungspolitiker. Doch zittern müssen beileibe nicht nur Millionäre. FOCUS Online zeigt, wie sich der Staat durch die Konten der Bürger frisst."

Auszüge und Zusammenfassungen aus diesem Artikel:

  • In keinem großen "Industriestaat werden Vermögen so gering besteuert wie in Deutschland."
  • Im OECD-Durchschnitt beträgt der Anteil dieser Steuern am BIP 1,3 Prozent, in der Bundesrepublik sind es nur 0,6 Prozent - Platz 25 unter sämtlichen 34 OECD-Staaten.
  • „Wer viel verdient, muss in Deutschland weniger Steuern und Sozialabgaben zahlen" als in anderen Ländern“
  • Bis 1997 war "jährlich ein Prozent Vermögensteuer fällig, bei einem Freibetrag von gerade mal umgerechnet 60.000 Euro pro Person."
  • Der Spitzensatz bei der Einkommensteuer war noch in den 80er-Jahren mit 53 Prozent spürbar höher als heute. (Maximal 47 %)
  • Durch die geringeren Einnahmen als früher werden Stimmen nach besserer Umverteilung laut.
  • Es wird mehr Geld für gute Bildung, mehr Kita-Plätze oder für die marode Infrastruktur gefordert.
  • Wegen der Finanzkrise hat die Bundesrepublik bankrotte Banken unterstützt und auch diese Beträge müssen ausgeglichen werden.
  • Unser Kommentar:
  • Unser Staat hat kein Einnahmenproblem, sondern ein Ausgabenproblem.
  • Früher haben viel geringere Steuersätze auch gereicht. Über Jahrhunderte war eine Steuerbelastung von 10 % und ebenso eine Kirchensteuer von 10 % üblich. Die Hohenzollern haben sogar nur 4 % Steuern verlangt.
  • Das Problem ist die Geldverschwendung der Politiker und massive Subventionen und Investitionen, um sogenanntes Wirtschaftswachstum zu erzwingen.
  • Bei der nächsten Lohnrunde sollten daher die Gewerkschaften und deren Mitglieder keine Lohnerhöhung, sondern eine Steuersenkung fordern. Das würde die Politiker zwingen mit weniger Geld auszukommen.

 

Bildung5

"Dumme Menschen"

 

Bildung/Erstrebenswerte Richtlinien:

"Die Menschen werden immer dümmer, denn in den Schulen wird nicht das unterrichtet, was man wissen muss, sondern nur das, was man wissen darf. Nur selten in der Vergangenheit waren die Menschen so sehr durch Propaganda verdummt."

Jenny macht an vielen Beispielen deutlich, nach welchen Handlungen Sie Menschen als "dumme Menschen" bezeichnen möchte. Wir haben einige Beispiele ausgewählt:

"Dumme Menschen ...

  • bringen samstags um halb elf ihr Leergut weg. Dabei regen sie sich auf, dass die Warteschlange so lang ist.
  • fordern mehr Lohn statt mehr Kaufkraft, weil sie den Zusammenhang nicht verstehen.
  • nennen ihre Führerin liebevoll “Mutti”, obwohl diese “Frau” nicht mal Kinder hat.
  • steigen in Regionalzügen immer in den ersten Wagon und müssen sich dann durch Gepäck und Fahrräder kämpfen.
  • denken Angela Merkel hätte die Eurokrise gelöst, obwohl sie einfach nur mehr Schulden gemacht hat.
  • bezahlen Kreditzinsen für 7 Tage die Woche; gehen aber nur an 5 Tagen die Woche dafür arbeiten.
  • haben Kinder, die in z.B. Supermärkten so lange laut schreien, bis sie bekommen, was sie wollen.
  • denken, dass Eurokritiker automatisch gegen Europa seien.
  • denken, dass EU-Kritiker rechtsradikale Spinner seien. Die meisten “NEIN´s” im Bundestag zum   EU-Reich kamen von den LINKEN!
  • schauen eigentlich nur private TV-Sender, bezahlen aber anstandslos die Propaganda-Abgabe.
  • denken, der Staat braucht mehr Steuereinnahmen um Straßen und Kitas zu bauen.
  • wissen nicht, dass der drittgrößte Ausgabenposten des Bundes ZINSEN sind. Wenn der Leit(d)zins steigt, dann trifft uns das schmerzlich."
  • Es sind schon einige sehr gute Gedanken dabei, aber uns gefällt der negative Ansatz nicht, also einige Bürger als dumm zu bezeichnen, anstatt aufzuzeigen, wie "Klugheit" vermehrt werden kann. Wir wollen auf unserer Homepage Bildung fördern und haben auf der linken Seite unserer Homepage in den "Hauptthemen" einige Eigenschaften aufgeführt, die wir haben sollten, damit wir als "gebildet" im weitesten Sinne aufgefasst werden können. Wir sind dabei davon überzeugt, dass wir uns diese Eigenschaften, spielerisch, humorvoll und mit Freude aneignen können und diese Homepage soll eine Plattform sein, wie wir mit gegenseitiger Hilfe, diese Eigenschaften so angenehm wie möglich bekommen können. Wir sollten demnach
    • eigene Meinungen haben, also geistig selbständig und unabhängig sein,
    • nicht (leicht) manipulierbar sein,
    • uns nicht verängstigen und einschüchtern lassen,
    • freie, unabhängige Menschen, also z.B. nicht verschuldet sein,
    • nicht im "Konsumpf" versumpfen, nicht zu viele Ressourcen verschwenden,
    • uns um unsere Sicherheit kümmern,
    • uns vor Enteigner und Sklaventreiber schützen,
    • Krisenvorsorge betreiben, also Getränke-, Lebensmittel- und Sachwertvorräte (z.B. Gold und Silber) haben,
    • nach Richtlinien leben, wonach wir gemeinsam künftig friedlich leben können,
    • Schneeballsysteme (Zinssysteme, Rentensysteme) meiden, bzw. uns von ihnen unabhängig machen,
    • moderne Errungenschaften wie z.B. Computer für unsere Kommunikation nutzen.
    • Vorschriften und Zwängen mit Skepsis begegnen. Vernünftiges, friedliches Zusammenleben funktioniert nur ohne Zwang und mit sinnvollen "Erlaubnissen".
    • "Zeitungen lesen", die Manipulationen aufdecken, wie z.B. "Wir sind die Welt!"
    • Quelle:  http://www.wirsinddiewelt.de/
       

Sprüche, Zitate, Aphorismen (alphabetisch sortiert)

Die beiden erschreckendsten Charts der Welt!

Bildung/Waffen:

Auszüge und Zusammenfassungen aus diesem Artikel:

  • Es gibt viele Ereignisse, über die man sich dieser Tage Sorgen machen kann, ein paar Beispiele:
  • Der Papst sagt, dass der 3. Weltkrieg auf dem Weg ist.
  • Dronen fallen in die Privatsphäre der Bürger ein.
  • Das Vereinigte Königreich könnte auseinander fallen.
  • Die Ebola-Epidemie wird in Afrika ernst und vieles mehr.
  • Wenn man derartige negative Nachrichten liest, übersieht man gerne die unglaublichen Fortschritte der Menschheit:
  • "Ernste Seuchen wie Polio und Pocken, die sogar Monarchen und Präsidenten über die Jahrhunderte befallen haben, sind ausgerottet."
  • "Wir können in weniger als 24 Stunden kreuz und quer über den Planeten reisen und haben Satelliten ins All geschossen."
  • Die Baby-Boomers und ihre Nachkommen sind die wohlhabendste Generation, die die Welt je gesehen hat.
  • All das zeigt, dass wir mit genügend Intelligenz, und gesundem Menschenverstand die meisten Herausforderungen, meistern können. Das sollte uns eine gewisse Hoffnung machen, dass wir die gegenwärtigen Probleme lösen können.
  • Warum sollten wir uns trotzdem sorgen machen?
  • Was passiert, wenn wir die vorgenannten Qualitäten, also z.B. die Intelligenz, verlieren?
  • Daher sind die folgenden Charts (siehe Artikel)die besorgniserregendsten der Welt:
  • Das IQ-Niveau der Welt seit 1950 ist von 92 auf 86 gefallen.
  • Die Militärausgaben haben sich seit 1950 fast verfünffacht.
  • "Der Durchschnitts-Weltbürger wird also immer dümmer, während unsere Maßnahmen anderen Schaden zuzufügen sich immer mehr ausweiten. Dieser Trend ist eindeutig nicht unser Freund", denn tendentiell kann man sagen: Je dümmer Menschen sind, desto eher neigen sie dazu, Konflikte mit der Waffe zu lösen.
  • Waffen haben auch keinen ökonomischen Nutzen, sind schnell überholt, haben keine Kapitalrückflüsse.
  • Alle Länder auf der ganzen Welt geben heute über $ 1,7 Billionen Dollar für Waffen aus, das heißt, 1,7 Billionen wurden nicht für z.B. Bildung, Nahrung und Umweltschutz ausgegeben.
  • Es ist auch sehr besorgniserregend, dass man die Kontrolle über Waffen schnell verliert. Man gibt sie z.B. einem befreundeten Land um sich zu verteidigen und nach diesem Konflikt können diese Waffen dummerweise immer noch schießen, sind aber in einer anderen (dummen) Hand.
  • Es können mit Waffen auch Unfälle passieren. Gerade High-Tech Waffen, können unbeabsichtigte Katastrophen herbeiführen, besonders in den Händen dummer Menschen.
  • Die Menschheit kann nicht riskieren, dass ihre Zukunft in die Hände von immer todbringenderen Clowns, z.B. religiösen Fanatikern und Dummköpfen fällt.
  • Lasst uns versuchen schlau zu sein – solange "schlau sein" überhaupt noch möglich ist, denn wir werden offensichtlich immer dümmer.
  • Kommentar:
    • Du als Einzelner kannst wohl nichts anderes machen, als Grundsätzlich gegen Waffen zu sein, also gegen die Produktion von Waffen und gegen den Export, aber das kann schon viel sein.
    • Rede mit Deinen Freunden, beteilige Dich an Petitionen und Demonstrationen gegen Waffen und Waffenlieferungen und verbessere Deine Bildung.
    •  Quelle:  http://www.wirsinddiewelt.de/ 



Geld (2)

EU schafft das Bargeld ab!

Kontrolle / Diktatur:

"Wenn das Bargeld abgeschafft wird, werden wir alle der Diktatur ein schönes Stück weiter rücken. Die Bürger verlieren auf einfach per Knopfdruck ihre Existenzgrundlage:  Ohne Erlaubnis der "Eliten" gibt es kein Geld und keinen Eintritt in Öffentliche Einrichtungen."

Auszüge und Zusammenfassungen aus diesem Artikel:

  • Schweden ist Vorreiter und schafft das Bargeld bereits ab.
  • Auch in anderen Ländern werden Anstrengungen unternommen das Bargeld abzuschaffen und Zahlungen mit Karten zu fördern.
  • "Im deutschen Handel werden die Karten-Lesegeräte von derzeit 35.000 auf 300.000 aufgestockt."
  • "Der Angriff auf unser Bargeld ist in vollem Gange. Dahinter stehen gigantische Geschäfte in Milliardenhöhe," der schnelle Zugriff  "auf unser Sparvermögen und letztlich die totale Uberwachung."
  • Die Banken würden dann bei jedem unserer Einkäufe mitkassieren.
  • Staaten hätten direkten Zugriff auf unsere Bankkonten.
  • Die "Rettung" von Pleitebanken und Zwangsabgaben können dann an einem Wochenende durchgezogen werden.
  • Der Bürger sieht dann am Montagmorgen, dass sein Konto belastet wurde.
  • Jeder Einzelne könnte weltweit, jederzeit überwacht werden.
  • Es könnte mit Deinen Kontobewegungen und Deinen Daten ein Persönlichkeitsprofil ermittelt werden und jeder könnte dann individuell manipuliert werden.
  • Du kannst Dich gegen Einschnitte in Dein Privatleben und Dein Vermögen entziehen, indem Du Dein Geld in solide Sachwerte, wie z.B. Gold und Silber umwandelst.

Silbertresor - Ihr Edelmetallhändler

Tieraussterben

Forscher warnen vor größtem Tiersterben in der Geschichte des Planeten

Umweltschutz:

Forscher warnen vor einem massenhaften Tiersterben durch den verantwortungslosen Umgang der Menschen mit der Natur. Mehr als tausend Arten sind akut bedroht. In der Geschichte des Planeten wurden Tierarten sonst nur durch große Naturkatastrophen derart schnell ausgelöscht.

Auszüge und Zusammenfassungen aus diesem Artikel:

  • Der rasante Verfall verschiedener Tierpopulationen findet in alarmierender Geschwindigkeit statt.
  • Zum sechsten Mal in der Geschichte des Planeten, würren einzelne Spezies derartig schnell ausgelöscht.
  • Dieser Trend würde auch den Menschen schweren Schaden zufügen.
  • Seit dem Jahr 1500 mehr als 320 Landwirbeltiere ausgestorben.
  • Bei den Wirbeltieren sind geschätzte 33 % vom Aussterben bedroht.
  • Durch den Einfluss des Menschen sterben mehr als 1000 Spezies pro Jahr aus. Dagegen war es früher üblich, wenn nur 1 bis 5 Spezies pro Jahr ausgestorben sind.
  • Früher waren gewaltige Vulkanausbrücher oder Asteroideneinschläge die Hauptursache für derartige Ereignisse. Heute sind es Einflüsse des Menschen.
  • Unser Kommentar:
    • Es gibt noch Chancen die biologische Vielfalt zu retten.
    • Schau Dir bitte zu diesem Thema den Film "Biologische Vielfalt" vom 2.9. 2014 unter den aktuellen Videos an.
    • Quelle:  http://www.wirsinddiewelt.de/

 


 

Achtung an alle! "Zensur - Tube" mag dieses Video nicht! Helft es zu verbreiten!

Schild Mut/Angst

Ängste

Sicherheit / Ängste

Wir sind umgeben von verschiedensten Einrichtungen, die häufig mit der Angst arbeiten, die uns also z.B. aus geldgierigen Motiven, gezielt Angst einjagen wollen, und bei vielen Einrichtungen ist uns das nicht bewusst. Die größten Institutionen die mit der Angst arbeiten sind wahrscheinlich:

1. Die Pharmazie, oder die Ärzte: „Wenn Du nicht regelmäßig zum Arzt gehst und unsere Pillen nicht regelmäßig schluckst, bekommst Du SARS, Rinderwahn, EHEC und Schweinegrippe gleichzeitig.“

2. Die Kirche: „Wenn Du nicht regelmäßig in die Kirche gehst und lückenlos Deine Kirchensteuer zahlst, kommst Du in die Hölle und wirst dort ewig braten.“

3. Der Staat: „Wenn Du nicht unsere Gesetze einhältst und alle Steuern bezahlst, die wir Dir aufzwingen, werfen wir Dich ins Gefängnis und ächten Dich gesellschaftlich.“

4. Die Versicherungen: „Wenn Du nicht versichert bist, wird es ausgerechnet Dir passieren, dass Du gedankenlos über die Straße latscht und ein Öltanklaster wegen Dir ausweichen muss und in eine Chemiefabrik reinfährt. Der Personen- und Sachschaden wird Dich ein Leben lang verfolgen.“

5. Die Banken: „Wenn Du nicht regelmäßig Deine Schulden abbezahlst, nehmen wir Dir Dein Haus weg und die Schulden bleiben Dir aber, plus Zinsen und Zinseszinsen.“

Kommentar:

Grundsätzlich kann man schon davon ausgehen, dass Personen oder Institutionen, es nicht gut mit Dir meinen, wenn sie Dich bei den niedersten Urinstinken packen und Dir Angst einjagen wollen und man kann davon ausgehen, dass diese, Interessen verfolgen, die gegen Deine eigenen Interessen gerichtet sind. In dieser Rubrik wollen wir alle Ängste sammeln und auflisten, die wir im Laufe der Zeit aufspüren. Du bist dazu aufgerufen uns zu schreiben was Dir Angst macht. In unserer Homepage wollen wir dann Lösungen aufzeigen, wie diesen Ängsten begegnet werden kann, so dass diese Institutionen keine Macht mehr über Dich haben. Wenn Du gleich Vorschläge hast, wie diesen Ängsten begegnet werden kann, umso besser ist es für alle Leser. Wir sollten zusammenhalten, damit Manipulationen durch Angst nicht mehr möglich sind und wir freie und unabhängige Menschen dieser Erde sein können. Das ist der Sinn dieser Rubrik.

Quelle:  http://www.wirsinddiewelt.de/