Schwarze Hand über Euro-Geldscheinen

"Diese Politik macht uns alle arm"

Enteignung:

"Der IWF warnt vor der Lebensversicherer-Pleite. Verantwortlich sind: Die EZB-Rettungsmilliarden und Null-Zinsen und der Bundestag, der diesen Wahnsinn abnickt."

  • Der IWF warnt vor der Lebensversicherer-Pleite. Verantwortlich sind: Die EZB-Rettungsmilliarden und Null-Zinsen und der Bundestag, der diesen Wahnsinn abnickt.
  • Bei allen Krisen war es immer das neu gedruckte Geld oder niedrige Zinsen, welches die Grundlage dafür schuf, dass sich die Kurse von Aktien oder von Immobilien erst in schwindelnde Höhen erhoben und anschließend wieder kollabierten.
  • Danach gab es immer hohe Arbeitslosigkeit, deutliche Vermögensverluste, drastisch angestiegene Staatsschulden.
  • "So wuchs beispielsweise die US-amerikanische Immobilienblase vor allem deshalb heran, weil die US-Regierung im Verbund mit der Zentralbank versuchte, die Folgen der geplatzten „new-economy“ Blase zu bereinigen.Hierzu wurden nicht nur die Zinsen dramatisch gesenkt, auch wurden die Kreditanforderungen angepasst und die halbstaatlichen Institutionen angewiesen, möglichst großzügig Kredite für den Hauserwerb auszureichen."
  • Dadurch stiegen die Preise und lockten immer mehr Käufer in den Markt.
  • Mit dem Euro und den niedrigen Zinsen gab es plötzlich Geld fast geschenkt.
  • In Irland und Spanien verschuldeten sich die Bürger, und feuerten eine Immobilienblase an.
  • In Griechenland hingegen verschuldete sich der Staat direkt und lud seine Bürger zur großen Sause ein."
  • Mit dem Ausbruch der Finanzkrise endete die Party.
  • Leider haben weder Politiker, noch Zentralbanker noch die meisten Ökonomen irgendetwas gelernt und wenden weiterhin Rezepte an, welche die Probleme noch verschärfen. (Neue Schulden aufnehmen um Schulden zu bekämpfen)
  • Die Zinsen liegen nahe bei Null  und dieses "billige Geld" (niedrige Zinsen) schafft reihenweise Fehlanreize.
  • Dadurch entstehen wieder neue Blasen und die nächsten Krisen stehen vor der Tür.
  • "Der Aktienmarkt markierte ein Allzeithoch nach dem anderen, wovon der durchschnittliche Bundesbürger allerdings kaum profitiert – laut Bundesbank liegen die fast 64% der Dax-Aktien in ausländischer Hand. Der Deutsche setzt lieber auf Betongold. Entsprechend erlebt die Republik nicht nur steigende Aktienkurse, sondern auch auf breiter Front steigende Immobilienpreise."
  • Für die Häuslebauer könnten die Anleihemärkte, für eine ganz böse Überraschung sorgen. Die Kapitallebensversicherung soll allzu oft "die Restschuld des in 15 oder 20 Jahren fälligen Kredits für den Hausbau tilgen."
  • Da die Zinsen quasi bei Null liegen, sind die Lebensversicherer kaum mehr in der Lage, die Garantiezinsen zu halten. Die ausgezahlte Lebensversicherung wird dann nicht ausreichen um die Restschuld abzulösen und die gesamte Finanzplanung scheitert.
  • "Mario Draghi und die EZB sind mit ihren auf Null manipulierten Zinssätzen und Rettungsmilliarden dafür ebenso verantwortlich wie der Deutsche Bundestag, der sich dem Wahnsinn des billigen Geldes nicht" heftig entgegen stemmt.

Unser Kommentar:

  • Wir können uns nur wiederholen. Bei derartig vielen Blasen und Krisen, investiert man sein Geld nicht in langfristige Großprojekte wie Immobilien und Lebensversicherungen und man gibt sein Vermögen nicht in fremde Hände.
  • Alternative Anlagen sind werterhaltende Sachwerte, wie z.B. Edelmetalle, die man selbst aufbewahrt.
  • Die Nullzinspolitik kann Goldkäufern recht egal sein, denn sie kaufen Gold sowieso nicht wegen Zinsen.
  • Für Gold gibt es keine Zinsen, weil man auch keine Steuern zahlen muss und Gold ist der beste Inflationsschutz, denn wenn Geld an Wert verliert, also wenn die Preise steigen, steigen die Preise auch für Gold und somit erhält Gold den ursprünglichen Wert.
  • Gold ist Werterhalt über Jahrtausende. 
  • Es kann momentane Schwankungen geben, die aber deutlich geringer sind als z.B. bei Aktien, denn Gold kann nie auf Null fallen.

Quelle:  Wir sind die Welt



Pneus Online
ist einer der größten Reifenhändler im Internet. Egal ob Sommerreifen, Winterreifen, Autofelgen und weiteres Zubehör, bei Pneus Online findet jeder Autoliebhaber das Richtige für sein Auto.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.