HDR (144)

"Wer sind die wahren Terroristen?"

Unfreiheit/Kontrolle:
  • Es ist blanker Hohn, wenn die selbsternannte „Elite“ ledigilich einen Tag zum „Tag des Terrors“ kürt,während die das eigene Volk täglich terrorisiert.
  • "Jeder Tag ist ein Tag des Terrors, wenn Regierungen gegen ihre Bevölkerung agieren, wenn sie sie auspressen wie eine Zitrone, wenn sie ihnen vorschreiben, was sie zu denken und zu reden und wie sie zu handeln und zu leben haben."
  • "Jeder Tag ist ein Tag des Terrors, an dem sie Kriegshetze betreiben und dies als Friedensbestrebungen verkaufen."
  • Anordnungen, Gesetze, Bestimmungen, Gebote, Verbote, Weisungen, Verfügungen, Diktate soweit das Auge reicht, durchweg gegen das Volk, gegen den Aufbau von Wohlstand und Frieden, gegen die Vernunft, gegen den gesunden Menschenverstand gerichtet.
  • "So sieht hinterlistiger, menschenverachtender Terror aus! Es ist eine schleichende Erniedrigung, eine Entwertung jedes einzelnen, eine Entmündigung" und fortschreitende Enteignung."
  • Wer unter Toleranz etwas anderes versteht, als in der Mainstreampresse vorgegeben, bekommt den Stempel eines Rassisten aufgedrückt.
  • "Wer aufzeigt, dass die EU nicht funktionieren kann, wird als Europahasser abqualifiziert.
  • Wer Einwände gegen den Euro äußert, wird als Euroskeptiker gebrandmarkt.
  • Wer sein Kind nicht frühsexualisieren lassen will, muss eine Strafe zahlen oder wird in Beugehaft genommen.
  • Das ist wahrer Terror im Großformat!"
  • DAvon sind Millionen betroffen, die geknechtet, gedemütigt, gequält, gegängelt, gemaßregelt werden.
  • Die wahren Terroristen "verspotten das einfache Volk, sie heucheln Mitgefühl, Friedensbestrebungen, Interesse am Wohlstand und der Sicherheit der Bevölkerung, damit sie nicht als das entlarvt werden, was sie in Wahrheit sind: Terroristen, Volksverräter, Betrüger, Lügner, Kriegshetzer, eine gewissenlose, kaltblütige den Banken und Lobbyisten hörige Räuberbande!"
  • "Jeden Tag ein kleines bisschen Terror in Form von Meinungsverbot, „Sprachkorrektur“, krimineller Bereicherung, Bevormundung, verordneter Armut, Absprechen von Rechten, manipulierten Nachrichten, Kriegshetze, Indoktrinationen, unterstütztem inszenierten Terror, um Angst und Schrecken zu verbreiten, ...Diffamierung anders Denkender, Verhinderung von Fortschritt, Verdummung unserer Kinder und Vieles mehr."
  • "Und die große, unwissende Masse wird mürbe, niedergedrückt, abgestumpft, interessenlos, orientierungslos, ... zum angepassten, funktionierenden und folgsamen Sklaven ..."
  • "Glück, Liebe, Zusammenhalt, Selbstbestimmung, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, der Glaube an sich selbst, an die eigenen Kräfte bleiben auf der Strecke."
  • "Steigt aus, aus dem Rad des Wahnsinns, aus dem Euch angelegten Zwangskorsett, aus den Euch eingetrichterten Glaubenssätzen, aus der Euch suggerierten Machtlosigkeit."
  • Habt Mut, habt Kraft, hebt den Kopf, steht auf und seid stolz, keine Macht mehr diesem teuflischen Terror, Ihr könnt die Macht über Euer Leben zurückgewinnen!

Die obigen Auszüge und Zusammenfassungen entstammen folgender Quelle:
Bürgerstimme

Unser Kommentar:

  • Die kraftvolle Sprache dieses Artikels hat uns gefallen und daher haben wir ihn aufgenommen, wenn man auch über die eine oder andere Aussage diskutieren kann.
  • Der Schlussgedanke, dass "ihr" die Macht über Euer Leben zurückgewinnen kommt, ist auf jeden Fall richtig, aber wie ihr das machen könnt, sagt dieser Artikel nicht, darüber schreibt unsere Zeitung.
  • Es ist auch richtig, dass wir alle von den Medien im Sinne einiger Politiker und Geschäftemacher manipuliert werden und das jeder von Euch gegen diese Manipulation vorgehen und sich selbst schulen kann.

Quelle:  Wir sind die Welt



0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.