windows-10-mac

"Windows 10: Bundestrojaner der USA"

Kontrolle/Spionage:

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz bezeichnet Microsofts neues Betriebssystem Windows 10 in einer aktuellen Pressemitteilung als " private Abhöranlage". Windows 10 greife unzählige private Daten ab.

  • "Wer die Datenschutzbestimmungen des neuen Windows akzeptiert, willigt auch in eine umfassende Ausforschung der Nutzung ein".
  • Man kann sagen, dass Microsoft sich im Grunde sehr weitgehende Rechte einräumt, alles einzusammeln, was Sie mit und auf Ihren Geräten tun, sagen und schreiben, um damit mehr zielgerichtete Werbung zu verkaufen oder Ihre Daten an Dritte zu verkaufen".
  • Standardmäßig übermittelt Windows nach Hause:
  • - Standort des Gerätes (abhängig von den Fähigkeiten des Geräts).
  • - Web-Browser-Verlauf, Favoriten und Webseiten, die der Benutzer geöffnet hat.
  • - Apps, die der Nutzer aus dem Windows Store installiert-
  • - "Daten zur Eingabe-Personifizierung". Dazu zählen u.a. biometrische Daten über die Aussprache, den Schreibstil und wie er auf Windows-Geräten tippt.
  • - eine eindeutige, nicht veränderbare Werbe-ID – die von App-Programmierern und Werbezwecken verwendet werden kann, um "relevantere Werbung anzubieten"
  • - anhand des Microsoft-Logins wird der Nutzer auf allen Microsoft-Geräten (Windows-Geräte, Online-Dienste, Xbox, Smartphone…) wiedererkannt
  • Cortana (Die digitale sprechende Assistentin) sammelt an den verschiedensten Stellen Informationen. Dazu gehören: Kalenderdaten, verwendete Anwendungen, Informationen zu Anrufen, Kontakten, Inhalte von Mails und SMS und wie oft man mit diesen agiert. Weiterhin recherchiert sie zu den Interessengebieten des Nutzers.
  • Cortana zeigt in ihrem Notizbuch, was sie über den Benutzer weiß. Ob sie jedoch alles anzeigt, ist ungewiss. Ausgeschaltet werden kann sie in der Windows 10 - Version für die Allgemeinheit nicht.

Die obigen Auszüge und Zusammenfassungen entstammen folgenden Quellen:
1. PC Games
2. Epochtimes

Unser Kommentar:

  • Dieses Programm gibt es in der Anfangsphase kostenlos.
  • Dieser extrem geldgierige Konzern verschenkt nicht einfach so Milliarden Beträge und warum ausgerechnet jetzt?
  • Wer ist denn hauptsächlich angesprochen, diese Software zu nutzen? Das sind doch Leute die technisch gerne auf dem neuesten Stand sind und häufig ist dies eine intelligente Schicht, die Computer, Handys und Tablets nutzt.
  • Kann es also sein, dass man (die Firma Microsoft, oder ein eventueller Auftraggeber) gerade diese Leute unter Kontrolle bringen möchte, bevor ein wichtiges Ereignis passiert?
  • Welches Ereignis könnte das sein? Wir vermuten, dass die Welt vor einem gigantischen Börsencrash steht der entsprechende Folgen hat. Vielleicht wird dann eine Einheitswährung eingeführt.
  • Es liegt eigentlich auf der Hand, dass der Auftraggeber die NSA sein dürfte, welche nach den Abhörskandalen der letzten Monate, ein großes Interesse haben muss "private Abhöranlagen" in die Computer/Smartphones/Tablets der Nutzer zu installieren.
  • diese Geräte sind dann also zusätzlich "Trojaner", ebenso wie man viele unserer Politiker als Trojaner der  amerikanischen Politik bezeichnen kann.
  • Besonders bemerkenswert ist die Aussage, wonach der Nutzer auf allen Microsoft-Geräten, aufgrund seines Schreibstils, seiner Art der Dateneingabe, wiedererkannt werden kann. Das heißt, ob berechtigt oder nicht, könnte jeder an jedem x-beliebigen Microsoft Computer aufgespürt und festgenommen werden.
  • Wir raten daher dringend davor ab, dieses fragwürdige "Geschenk" dieser Firma anzunehmen und empfehlen Deine Freunde aufzuklären.

Quelle: Wir sind die Welt

Video:

Windows 10 offenbar Auftragsarbeit der NSA

 

NoLimits24 ist die Erlebnisagentur für geniale und unvergessliche Erlebnisse wie
Hubschrauber selberfliegen, Fallschirmspringen oder Panzer fahren.



0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.